Kinderorthopädie - Füße

Die häufigsten Fußfehlbildungen sind der Knick-Senkfuß des Kleinkindes und der Sichelfuß des Säuglings.

Meistens liegen Fehlhaltungen vor, die mittels spezieller Bandagierung beim Säugling oder späterer Einlagenversorgung gut korrigiert werden können. Oft findet auch durch das weitere Wachstum in den Entwicklungsphasen zwischen dem 4.-6. und 9.-12. Lebensjahr eine spontane Korrektur der Fehlhaltungen statt, sodass auf weitere Maßnahmen verzichtet werden kann.