Kniechirurgie

Knieprobleme sind häufig und haben verschiedene Ursachen. Diese Ursachen sind erst einmal genau zu diagnostizieren, z. B. durch eine Kernspintomographie.

Hierbei handelt es sich meist um Verletzungen der Menisken. Die Menisken liegen wie Stoßdämpfer zwischen Ober- und Unterschenkel und sind äußerst wichtig bei der Druckverteilung im Gelenk.

Bei der Arthroskopie (Gelenkspiegelung) werden durch zwei kleine 0,5 cm lange Hautschnitte eine Mikrokamera und kleine chirurgische Instrumente ins Kniegelenk eingeführt. Alle erkennbaren Schäden wie Meniskusrisse, Knorpelschäden, freie Gelenkkörper, sowie Schleimhautfalten können dadurch erkannt und direkt behandelt werden.

Der arthroskopische Eingriff ist stationär und ambulant möglich.